Unterharmersbacher Kegler auch international erfolgreich

FrĂ©dĂ©ric Koell gewinnt Sweden Open – Marius Pfeifer und Fabian Zimmermann rĂ€umen in Frankreich ab.

War Ende Februar im Vor- und im Endlauf mit den Topwerten nicht zu stoppen: FrĂ©dĂ©ric Koell gewinnt die “Sverige Open 2019”

Bereits Ende Februar flog FrĂ©dĂ©ric Koell nach Schweden. In FinspĂ„ng, ca. zwei Autostunden sĂŒdwestlich von Stockholm entfernt, wurde das internationale Turnier „Sverige Open 2019“, also die Sweden Open, ausgetragen.
Bereits in der Qualifikation setzte sich der Unterharmerbacher Franzose mit 586 Kegel vom gesamten Starterfeld ab. Am zweiten Tag stellte er mit 593 Kegel den Turnierbestwert auf und gewann das Turnier. Bei 1179 Kegel blieb er als einziger Starter fehlwurffrei und siegte vor seinem Landsmann Ludovic Rousselet mit 1150 Kegel. Mit leichtem Abstand folgte dann mit Juha Sahlman (1079 Kegel) der erste Schwede.

Auch in Frankreich rÀumten die Hombacher Jungs ab.
Marius Pfeifer und Fabien Zimmermann mit französischer Pokalflut.

An den ersten beiden Aprilwochenenden trug der ASL Robertsau das „Tournoi 2019 de la Robertsau“ aus. Herbei wird in verschiedenen Altersklassen angetreten. Unterharmersbach war mit Maurice Glöckner, Marius Pfeifer und Fabian Zimmermann vertreten. Fabian Zimmermann gewann hierbei bei der Jugend mit 549 Kegel den ersten Platz. Maurice Glöckner verkaufte sich mit 542 Kegel etwas unter Wert. Doch Marius Pfeifer erspielte starke 575 Kegel und ging am ersten Turnierwochenende in FĂŒhrung und musste bei den MĂ€nnern bis zum letzten Tag fiebern, doch seine FĂŒhrung sollte bis zum letzten Turniertag unangefochten bleiben. Somit gewannen Fabian Zimmermann und Marius Pfeifer in ihren Disziplinen. Obendrauf gewannen Sie auch die Teamwertung bei der die beiden besten Spieler eines Clubs addiert werden. Mit insgesamt sechs Pokalen, jeweils Sieger- und Wanderpokal, war Unterharmersbach somit der erfolgreichste Club im Starterfeld.



Please follow and like us: